HEILPRAXIS FRIEDRICHS

Homöopathie

Similia similibus curentur

 

Der Begriff Homöopathie stammt aus dem Griechischen und kann mit ähnliches Leiden übersetzt werden. Damit ist gemeint, dass ein Erkrankter mit dem Mittel behandelt wird, welches beim gesunden Menschen ähnliche Symptome hervorruft. Ähnliches heilt Ähnliches (Similia similibus curentur). Diese sogenannte Ähnlichkeitsregel bildet eines der drei Grundprinzipien der Homöopathie. Man weiß, dass schon im Altertum medizinische Behandlungen auf der Basis des Ähnlichkeitsprinzips durchgeführt wurden.

 

Der griechische Arzt Hippokrates verabreichte beispielsweise Veratrum album (weißer Germer) gegen Cholera. In hoher Dosis verursacht der giftige Veratrum album selbst Durchfall, in niedriger Verdünnung konnte Cholera gelindert werden.

Ein weiteres Besispiel wäre die Verwendung des wilden Jasmin. Dabei kommt es zu Fieber und Abgeschlagenheit, also zu typischen Grippesymptomen. Dementsprechend wird der wilde Jasmin entweder allein oder häufig als wichtiger Bestandteil in homöopathischen Grippemitteln verwendet.

 

In der Homöopathie haben sich im Laufe der Jahre einzelne Richtungen entwickelt. Es gibt die "klassische Homöopathie nach Samuel Hahnemann", welche sich auf die Verordnung von Einzelmitteln, sogenannten Konstitutionsmitteln, spezialisiert hat.

Die Wissenschaftlich-Kritische Homöopathie hingegen wird vorwiegend von symptomorientierten Therapeuten angewendet.

Dabei wird versucht, den phytotherapeutischen Ansatz mit einer homöopathischen Behandlung zu kombinieren.

Die homöopathischen Mittel werden vorwiegend auf der Basis körperlicher Symptome ausgewählt, eine Konstitutionstyp-Behandlung findet dabei nicht statt. Des weiteren kommen bei dieser Variante oft Komplexmittel zum Einsatz, also Mischungen aus verschiedenen homöopathischen Mitteln, während bei der klassischen Homöopathie in der Regel ein einzelnes passendes Mittel ausgewählt wird.

Dem wahrhaft Vollkommenen strömt alles zu.

[Laotse]

Heilpraktiker

Gerd Friedrichs

 

Neuenhoferstr. 8

42349 Wuppertal

 

Tel.: 0202 / 401450

Fax: 0202 / 4086485

 

 

Sprechzeiten und

Terminvereinbarungen:

Mo, Di und Do: 9-12 Uhr ; 15-18 Uhr

Gerd Friedrichs

Impressionen

Eva Staubach-Friedrichs

Heilpraktikerin

Eva Staubach-Friedrichs

 

Am Walde 28

42119 Wuppertal

 

Tel.: 0202 / 70558756

Mobil: 0157 / 71661493

E-Mail: Eva.Staubach@gmx.de

 

Sprechzeiten und Terminvereinbarungen:

Meine Praxis bleibt vorraussichtlich bis Mitte 2018 geschlossen!

 

 

Heilpraktikerin Eva Staubach-Friedrichs, Am Walde 28, 42119 Wuppertal Eva.Staubach@gmx.de Impressum